Herbstfarben

Vielleicht liegt es einfach daran, dass Blätter gelb werden, manche schon auf der Erde liegen. Morgens mitunter Nebel wabern. Und vor allem an dem untrüglichen Indiz, dass die Straßen nicht mehr voll gekotzt sind, langsam auch die Taxis wieder nach den Duftbäumchen riechen. Und nicht nach schlecht verdauten Hähnchen und noch schlechter vertragenem Bier. Sprich, die wunderschöne Wies‘n-Zeit leider schon zu Ende ist.

Kurzum, der Herbst macht sich oft unverkennbar in den Gedanken bemerkbar. Vor kurzem habe ich anlässlich eines Ausfluges in die Natur auf der Suche nach Antworten auf die eine oder andere herbstliche Frage sogar gut eine halbe Stunde lang das Treiben in und um einen Ameisenhaufen beobachtet. Er glich verblüffend einer menschlichen Konglomeration.

Allerdings mit dem kleinen Unterschied, dass diese Ameisen durchaus soziale Wesen zu sein schienen. Auch wenn dies keine meiner Fragen beantwortete, immerhin fand ich auf der Heimfahrt keine Beweise dafür, dass sich gleiches so pauschal für Menschen sagen lässt. Doch eigentlich ist es ja auch eher die Frage nach der Vergänglichkeit des Menschen, die sich oft mit dem Herbst aufdrängt. Trotz des Wissens, dass es nach jedem Weihnachten in absehbarer Zeit einen Frühling gibt.

Und so bin ich immerhin wieder mal zu der Erkenntnis gelangt, dass die herbstliche Beschäftigung mit dieser Frage ein reiner Luxus ist, um nicht zu sagen, völlig überflüssig. Erstens, weil man sich damit das ganze Jahr über beschäftigen könnte. Und zweitens, weil man natürlich schön nach rechts und links schauen sollte, wenn man eine Autobahn überquert. Aber ansonsten in dieser Frage nicht wirklich weiter kommt, weil es eine unumstößliche Antwort gibt. Und die lautet: Ja. Weshalb ich mich entschlossen habe, mich nur noch mit den herrlichen Farben zu beschäftigen, die der Herbst präsentiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s