Freunde finden

Was haben sie denn geglaubt, all die Menschen, die jetzt wegen der neuesten Erkenntnisse über Facebook entrüstet, besorgt, verunsichert oder sogar wütend sind? Dass man bei dem Internet-Giganten die gigantischen Datenmengen, die man über die Nutzer sammelt, in Kopfkissen stopft? Damit all die großen und kleinen Zuckerbergs ohne schlechtes Gewissen schlafen können und schöne Träume haben? Auch wenn es bitter sein mag, sie schlafen auch prächtig, obwohl und wenn ihre Daten für schmutzige Deals genutzt werden.
Das Einzige, was sie wohl jetzt wurmt, das ist vermutlich, dass sie kein Geld dafür bekommen haben. Weshalb der Skandal, falls man unbedingt einen solchen haben will, einzig und allein darin besteht, dass der Facebook-Chef jetzt den Ahnungslosen und Betrogenen spielt. Allerdings bin ich deswegen ebenso wenig besorgt. Und wütend schon gleich gar nicht. Um sich Illusionen zu machen, dazu ist der Gewinn, den der Konzern macht, einfach zu groß.

Advertisements

2 Gedanken zu „Freunde finden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s