Spielfiguren

Vielleicht ist das ja die Rettung. Wissenschaftler haben jetzt behauptet, dass in vielen Fischen inzwischen so viel Mikro-Plastik ist, dass kein Zweifel mehr daran bestünde, dass auch Menschen, die viel Fisch essen, immer mehr Mikro-Plastik im Körper haben. Und nachdem ja auch bereits in Kosmetika, Zahnpasta, Honig, Mineralwasser oder Bier Mikro-Plastik zu finden ist, verwundert es in keiner Weise, dass auch im menschlichen Kot Mikro-Plastik gefunden wird.

Was ein Hinweis auf eine eventuelle Lösung sein könnte. Denn Mikro-Plastik wird ja nicht nur ausgeschieden. Es bleibt selbstverständlich auch im Körper. Wenn also die Zufuhr nicht abreißt, wird der Anteil an Mikro-Plastik im Körper immer größer.

Und wenn im selben Maß die organischen Anteile weniger werden, dann könnte es ja sein, dass wir Menschen irgendwann einfach nur noch aus Plastik bestehen. Und Plastik hat ja eine sehr lange Lebensdauer. Das heißt, der Mensch käme diesem Lebenstraum vom ewigen Leben ein sehr großes Stück näher. Und Liebeskummer gäbe es wahrscheinlich auch nicht mehr. Oder hat schon irgend jemand eine Duplo-Figur weinen sehen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s