Schlagwort-Archive: Ohrfeige

Demokratie

Manchmal ergibt sich das einfach so. Da sitzt man zusammen, spricht über das Wetter, vielleicht auch über die Familie, oder den nächsten Urlaub. Kann natürlich sein, dass man auch ein bisschen ins Politisieren kommt. Über die jüngsten Ereignisse plaudert. Über den Lachanfall bei der UNO. Als Trump seine Erfolgsstory erzählte. Dass jetzt in Österreich das Innenministerium Anweisung gab, bestimmte Medien nur noch sparsam mit Informationen zu versorgen. Weil die auch immer so negativ über die Polizei und überhaupt berichten. Also über diesen ganzen Wahnsinn, der momentan so die verschiedensten Länder durcheinander wirbelt. Bis dann jemand plötzlich sagt: Warum spielen wir heute nicht mal ein bisschen Demokratie.

Erst schauen alle ganz erstaunt, aber dann fangen einige an, mit dem Kopf zu nicken. Ja, klar doch. Warum nicht mal Demokratie. Und kurz darauf gehen sie los, um den Vorsitzenden ihrer Fraktion zu wählen. Und, ups, auf einmal ist der alte Vorsitzende, der langjährige Weggefährte der Kanzlerin, doch wirklich und entgegen allen Erwartungen abgewählt. Und der neue Fraktionsvorsitzende weiß gar nicht, wie ihm geschieht. Weshalb er auf Fragen, ob das jetzt eine Ohrfeige für die Kanzlerin sei, die sich vor der Wahl ja hinter den alten Fraktionsvorsitzenden gestellt hatte, sagt, dass das auf keinen Fall eine Ohrfeige für die Kanzlerin wäre. Sondern nur Demokratie. Und da musste ich an Spaziergänge denken, wenn riesige Köter mit Schaum vor dem Maul auf mich zurasten. Und die Besitzer geschrien haben: Der will nur spielen.

Advertisements

Obsolete Beziehung

Lange war es mir ein Rätsel, was US-Präsident Trump damals im Wahlkampf meinte, als er die Nato als obsolet bezeichnete. Fremdwörter sind nicht so mein Ding. Doch dank des türkischen Präsidenten Erdogan habe ich jetzt eine dumpfe Ahnung bekommen, was damit gemeint sein könnte. Er hat nämlichen den US-Soldaten, sollten diese dem türkischen Heer bei Angriffen gegen die kurdischen Mitglieder der YPG im syrischen Manbidsch irgendwie im Wege stehen, angedroht, ihnen eine „osmanische Ohrfeige“ zu verpassen.

Nachdem nun aber die USA und die Türkei Nato-Partner sind, heißt obsolet wohl nichts anderes, als dass es in einer Beziehung so schlecht steht, dass es bei einer Auseinandersetzung auch schon mal zu einer Ohrfeige kommen kann. Und das wiederum kenne ich von unseren Nachbarn, die rechts von uns wohnen. Deren Beziehung scheint insbesondere am Wochenende sehr obsolet zu sein. Allerdings gibt es wohl auf keine Frage eine Antwort, ohne dass sich nicht eine neue Frage stellt. Zum Beispiel, was denn eine „osmanische Ohrfeige“ ist.