Schlagwort-Archive: Regeln

Einigkeit

Was gab es nicht dauernd Zoff und Zank zwischen der damals Noch-CDU-Parteivorsitzenden Angela Merkel und dem damals Noch-CSU-Parteivorsitzenden Horst Seehofer. Und jetzt zwischen dem Innen- und Heimatminister und der neuen CDU-Vorsitzenden: Nur Einigkeit – und weniger Recht und Freiheit! Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK), offensichtlich mit einer leichten Allergie gegen bestimmte Haarfarben, schlägt vor, für YouTuber, die nicht nur ihre Meinung sagen, sondern auch noch die CDU kritisieren, Regeln einzuführen. Damit die in Zukunft etwas zurückhaltender mit ihrer Meinung sind, wenn die CDU gerade keine Kritik verträgt. Also immer.

Und jetzt kommt der Horst. Und hat eine super Idee. Beziehungsweise einen Gesetzesentwurf, der vorsieht, dass der Verfassungsschutz mehr Befugnisse bekommt, wenn es darum geht, Server, Computer oder Smartphones zu überwachen. Also zu hacken, Trojaner einzusetzen. Und natürlich sind da wie bisher Abgeordnete, Priester, Strafverteidiger und Rechtsanwälte ausgenommen.

Nur die Journalisten hat man jetzt irgendwie vergessen. Die sich ja bisher auf das Redaktionsgeheimnis berufen konnten, ihre Quellen nicht offen legen mussten. Was mehrfach vom Bundesverfassungsgericht bestätigt wurde. Also während AKK inzwischen gesagt hat, dass für sie die Meinungsfreiheit das höchste Gut sei, hat Horst Seehofer inzwischen auf Twitter geschrieben, dass Terroristen und Extremisten bekämpft würden, aber keine Journalisten. Mehr Einigkeit geht also nicht mehr. Da kann auf so ein bisschen Recht und Freiheit doch locker verzichtet werden.

Geduld

Es lohnt sich mitunter, sich etwas Zeit zu lassen. Zuerst war ich davon ausgegangen, dass auch andere Menschen gehört haben, was ich gehört habe. Dem scheint aber nicht so zu sein. Denn es wird immer nur dieser eine Ausschnitt runtergespult, wenn AKK über den YouTuber Rezo sagt, was sie nicht nur glaubt sagen zu müssen. Es ist auch ihre feste Überzeugung. Sie will Regeln für Leute wie Rezo. Aber sie will noch etwas anderes. Das man aber nur hört, wenn man sich die ganze Sequenz anhört, das komplette Video anschaut, so wie es bei YouTube verbreitet wird. Und da wird es richtig heftig. Wenn sie nämlich fast schon weinerlich von Menschen wie sich selbst spricht. Die sich für dieses Land den Arsch aufreißen. Sagt sie nicht. Meint sie aber. Und was sie da vom Stapel lässt, das nenne ich die Vorstufe zum Populismus. Und mein Name ist nicht Rezo.