Schlagwort-Archive: Terrorist

Türkische Woche

Während bei dem Discounter Lidl eine französische Woche avisiert ist, sorgte jetzt schon die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel für ein mediales Schnäppchen mit der Türkei als Schwerpunkt. Anlass ist die Entlassung des deutschen Welt-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Haft. Weidel, die zwar wie der Journalist mit türkischen Wurzeln die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt aber in der Schweiz wohnt, schrieb auf Facebook, Yücel als „deutschen Journalisten“ zu bezeichnen, seien „zwei Fakenews in einem Satz“. Einmal davon abgesehen, dass Yücel sicher weiß, wie man Fake News richtig schreibt, ist er laut Weidel ein „antideutscher Hassprediger“, der eigentlich nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen dürfe.

Zeitnah wurde der deutsche Bundestagsabgeordnete und vormalige Bundesvorsitzende der Grünen, Cem Özdemir, von türkischen Teilnehmern der Sicherheitskonferenz in München in einem Hotel als Terrorist bezeichnet und entsprechend bei der deutschen Polizei interveniert. Woraufhin Özdemir, der ebenfalls türkische Wurzeln hat, unter Polizeischutz gestellt wurde und auf das Frühstück im Hotel auf Bitte der Polizei verzichtete. Gemeinsamer Nenner scheint also zu sein, dass konzertiert und mit Hilfe der rechten AfD Stimmung gemacht werden soll gegen Deutsche mit türkischen Wurzeln, die Erdogan kritisieren. Wohl mit dem Ziel, die Gesellschaft hierzulande noch mehr zu spalten. Höchste Zeit, dass der BND untersucht, ob es Kontakte gab oder noch gibt zwischen der AfD und türkischen Regierungskreisen.

Rätsel der Menschheit

Das Netzt vergisst nichts. Aber manchmal erklärt es auch nicht alles. Zum Beispiel, warum bei der Bildersuche mit dem Begriff „Justizvollzugsanstalt“ zwischen all den Fotos von vergitterten Fenstern und stacheldrahtbewehrten Mauern  das Bild von einer jungen Dame zu finden ist, gleich unter den ersten Suchergebnissen. Sie trägt überraschenderweise keine Gefängniskleidung sondern einen schwarzen Bikini und steht auch nicht in einer Zelle sondern ganz offensichtlich an einem südlichen Strand. Zumindest ist es eine Gegend, in der Palmen sehr gut gedeihen. Und um die Verwirrung komplett zu machen, hat sie eine Schärpe um, auf der „Germany“ steht.

Natürlich habe ich das Bild gleich angeklickt und so erfahren, dass es sich bei der jungen Dame um eine gewisse Victoria P. handelt, und das Bild vor drei Jahren im Zusammenhang mit einem Artikel veröffentlicht wurde. In dem berichtet wurde, dass besagte junge Dame die amtierende Schönheitskönigin von Sachsen-Anhalt sei, der man gerade diesen Titel aberkannt habe. Weil nämlich Nacktfotos von ihr aufgetaucht seien. Was für eine Schönheitskönigin von Sachsen-Anhalt verboten sei.

Es lässt sich jetzt nur vermuten, dass diese Miss Sachsen-Anhalt vielleicht den Verlust ihres Titels nicht verkraftet und alkoholisiert eine Straftat begangen hat. Und deshalb mit einer Justizvollzugsanstalt in Zusammenhang gebracht wurde. Oder sie nach dem Bericht über ihre Nacktfotos spontan vom Leiter einer Justizvollzugsanstalt engagiert wurde, um etwas Abwechslung in den Gefängnisalltag zu bringen. Und deshalb jetzt auftaucht, wenn man nach Bildern von Justizvollzugsanstalten sucht. Sollte dies der Fall sein, würde dies wenigstens zum Teil die aktuellen Vorkommnisse in Zusammenhang mit dem Selbstmord eines mutmaßlichen Terroristen erklären.