Schlagwort-Archive: White House

not amused

Wie aus dem näheren Umfeld der britischen Premierministerin zu erfahren war, ist Theresa May mehr als verärgert über das Ergebnis ihres Besuches bei US-Präsident Donald Trump. Zwar sehe sie es immerhin als Erfolg an, dass Donald Trump vor laufenden Kameras nicht ihrer Darstellung widersprach, dass die USA an den gemeinsamen Zielen der Nato festhalten.

Was dann aber hinter den Säulen des White House passierte, soll sie und insbesondere als Frau als zutiefst diskriminierend empfunden haben. Wie sogar mit einer Kamera festgehalten, hat Donald Trump dort nur nach ihrer Hand gegrabscht. Laut Insiderberichten soll Theresa May nun nach alternativen Fakten suchen, die sie der Weltöffentlichkeit präsentieren kann, um ihren Imageschaden so gering wie möglich zu halten.

Advertisements

Nach der Wahl – was tun?

Es soll ein zwerchfellerschütternder Spaß sein, die ganze Wahrheit über das aufregende Leben in einem großen Apartmenthaus in Manhattan. Das auf den Kopf gestellt wird, als ein schmuddeliger Mischlingshund einzieht. Mit Konsequenzen für das ganze Haus. Denn die Tiere, die nicht in dieses Haus dürfen, die auf der Straße leben, verbünden sich, um sich an allen zu rächen, die dort leben dürfen. Da hilft es auch nicht, dass sich der Neuankömmling mit einem Hausbewohner zusammentut. Dass sie dann beide vorgeben, eigentlich auf der Seite der Underdogs zu stehen, die auf der Straße und in Mülltonnen leben. Sie werden entlarvt, und es kommt zum offenen Schlagabtausch, zu Verfolgungsjagden und Scharmützeln.

Doch mit Hilfe von anderen Bewohnern aus dem Apartmenthaus, unter anderem einem Zwergspitzmädchen und einem mit allen „Mörderwassern“ gewaschenen Rotschwanzbussard mit Killerinstinkt, gelingt es den beiden, sich den Weg in ihr behagliches Heim in Manhattan zu erkämpfen. In einer Ankündigung im Internet liest sich das sinngemäß so: In „Pets“ drehen unsere lieben Haustiere völlig durch. Da werden Welteroberungspläne geschmiedet, Nacktkatzen geohrfeigt, und zu lautem Metal wird geheadbangt. Der Film ist jetzt also angelaufen und angeblich sogar ein Spaß für die ganze Familie.